images

the feminine figures

 

The Body Archive

Jeder Körper hat eine Geschichte und ein Gedächtnis. Seine Erinnerungen verschwinden nicht, sondern lagern sich ab, werden gespeichert. The Body Archive sind zwei Stücke über das kulturelle Gedächtnis anhand zweier Körper: dem einer Frau und dem eines Hauses.

 

the feminine figures

(the Encyclopedia of Tragic Attitudes part II)


Nach „The Encyclopedia of Tragic Attitudes, part I“ (2002) geht es Lindy Annis im zweiten Teil the feminine figures ausschließlich um weibliche Figuren. Gemeinsam mit der Tänzerin Joséphine Evrard erforscht sie ikonografische Körpergesten aus der Antike und wie diese mitsamt ihrem existenziellen Pathos bis heute nachleben. Das Stück betrachtet die Figur der Frau, ihre Verbildlichung und Rezeption, durch die Jahrhunderte.

 

konzept / regie / performance lindy annis tanz joséphine evrard dramaturgie antonia baehr musikkomposition nicolas bussmann bühnenbild / kostüm katja wetzel

 

hospitanz lisa schwalb produktionsleitung barbara greiner/katja timmerberg

 

eine produktion von lindy annis in zusammenarbeit mit sophiensæle. gefördert aus mitteln des regierenden bürgermeisters von berlin – senatskanzlei – kulturelle angelegenheiten und des fonds darstellende künste. unterstützt durch die fabrik potsdam im rahmen von tanzplan potsdam: artists-in-residence.